March for Science – Ein Zeichen für die Freiheit der Wissenschaft

March for Science 2018

Weltweit werden am 14. April 2018 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem March for Science für die Freiheit von Wissenschaft, Forschung und Lehre demonstrieren.
Aufgabe und Antrieb von Forscherinnen und Forschern ist es, Antworten und Lösungen auf Fragen und Problemstellungen zu finden. Dazu benötigen sie die Freiheit, kritisch zu denken und zu hinterfragen. Diese Forschungsfreiheit ist ein Grundrecht und in Deutschland durch Artikel 5 des Grundgesetzes geschützt. Doch diese Freiheit ist in Gefahr. Durch die Verbreitung sogenannter „alternativer Fakten“ versuchen Populisten falsche und nicht belegbare Informationen als legitim zu kennzeichnen. Das ist ein Angriff auf die Grundlagen von Wissenschaft, Forschung und Lehre. Wir brauchen das Vertrauen und die Gewissheit, dass Forschungsergebnisse nach bestem Wissen und mit höchsten Qualitätsstandards zustande kommen und zum Nutzen der Allgemeinheit publiziert werden.

Der March of Science ist ein Bekenntnis dafür, dass freie Hochschulen zu unserer Demokratie gehören. Auch in diesem Jahr ist Göttingen wieder dabei. Am Samstag geht es um 10 Uhr los mit einem „Warm-up“ am Gänseliesel. Hier können sich Interessierte über Forschung in Göttingen informieren und mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern ins Gespräch kommen. Um 11 Uhr geht der Zug durch die Fußgängerzone bis zum Zentralcampus der Universität am Platz der Göttinger Sieben, wo eine Abschlusskundgebung stattfindet. Den Organisatorinnen und Organisatoren gebührt Dank und Respekt für ihren internationalen Einsatz für Freiheit und Demokratie in der Wissenschaft.