Gabriele Andretta ist in das Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung in Niedersachsen berufen worden

Die Göttinger SPD-Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta ist in das Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung in Niedersachsen berufen worden.

Weitere Vertreterinnen und Vertreter der SPD-Fraktion im Kuratorium sind die wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Silke Lesemann, und der Abgeordnete Matthias Möhle aus Peine. Dr. Silke Lesemann wurde einstimmig zur Vorsitzenden des Gremiums gewählt

Mittwoch fand die konstituierende Sitzung in Hannover statt. Andretta: „Bereits in der abgelaufenen Wahlperiode war die Wiedereinführung der Landeszentrale für politische Bildung Wahlperiode ein zentrales Anliegen der SPD-geführten Landesregierung“

In dem neunköpfigen Kuratorium sitzen Mitglieder aller Fraktionen des Niedersächsischen Landtags, was die politische Ausgewogenheit und die Wirksamkeit der Einrichtung sicherstellen soll. Außerdem gibt es einen Fachbeirat, der sich aus neun Sachverständigen aus der Wissenschaft, der Erwachsenenbildung, dem Landesjugendring und weiteren Akteuren der Zivilgesellschaft zusammensetzt. Er unterstützt die Landeszentrale in grundsätzlichen Angelegenheiten der politischen Bildung.