Bauminister Olaf Lies lobt Göttinger Bündnis für bezahlbares Wohnen

Göttingen hat ein Bündnis für bezahlbares Wohnen geschmiedet, das jetzt im Rathaus feierlich unterzeichnet wurde. Ziel des Bündnisses ist es, bis zum Jahr 2030 mindestens 5.000 neue Wohnungen zu schaffen, davon mindestens 1.500 neue Wohnungen für Menschen mit geringem Einkommen. Alle machen mit, u.a. die Göttinger Wohnungs(bau)genossenschaften bzw. Wohnungsbaugesellschaften, der DMB Mieterverein Göttingen e.V. und das Studentenwerk.

Bezahlbares Wohnen ist Daseinsvorsorge und damit auch eine staatliche Aufgabe. Gefordert sind daher Bund, Land und die Kommune, um das große Ziel, mehr bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, zügig umzusetzen – darin waren sich der Oberbürgermeister, Umweltminister Lies, die Ratsvertreter, mein Kollege Hujahn und ich uns einig. Es geht um mehr als um Wohnraum, es geht um den sozialen Zusammenhalt in unserer Stadt.