Riesenerfolg für mehr Bildungsgleichheit und Chancen für alle

Die SPD hält Wort und setzt nun die im Koalitionsvertrag versprochene Schulgeldfreiheit für die ersten Gesundheitsfachberufe um: In der Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie und Podologie werden rückwirkend zum 1.1.2019 die Beiträge für die Ausbildung abgeschafft – ein Riesenerfolg für mehr Bildungsgleichheit und Chancen für alle!

Das Land Niedersachsen stellt für die Schulgeldfreiheit in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro zur Verfügung. Dieser Betrag wird bis zum Jahr 2021 allerdings auf rund 20 Millionen Euro anwachsen, wenn alle drei Ausbildungsjahrgänge gebührenfrei werden. Ein finanzieller Kraftakt für das Land Niedersachsen. Aber absolut notwendig, um noch mehr Menschen für diese so wichtigen Gesundheitsfachberufe zu gewinnen.

Nachdem die SPD in der letzten Wahlperiode bereits die Schulgeldfreiheit in der Altenpflegeausbildung durchgesetzt hatte, haben wir uns im Rahmen des Haushaltsaufstellungsverfahrens für 2019 massiv für diesen Einstieg in die Schulgeldfreiheit für Gesundheitsfachberufe eingesetzt und Wort gehalten. Diesen Berufsgruppen droht ein eklatanter Fachkräftemangel, und das zum Teil sehr hohe Schulgeld ist für viele junge Menschen ein großes Hemmnis, einen dieser Berufe zu ergreifen.