Land wird sich am Forum Wissen finanziell beteiligen

Werbung für das Forum Wissen; Abbildung: Universität Göttingen

Die Entscheidung der Bundesregierung, den Betrieb des Forum Wissens in einer Startphase von 5 Jahren zu unterstützen, war die Voraussetzung für eine entsprechende Beteiligung des Landes. Nachdem der Haushaltsausschuss des Bundestages beschlossen hatte, den Betrieb des Forum Wissens mit insgesamt 7,15 Millionen Euro zu unterstützen, hat sich die Göttinger Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta (SPD) erneut für eine Unterstützung des Landes eingesetzt. Mit dem Geld vom Bund und den Mitteln, die die Universität für Personal- und Gebäudekosten übernimmt, fehlt zur Sicherung des Betriebs des Forum Wissens in der Startphase noch ein Betrag von 1,3 Millionen Euro.

Mit guten Nachrichten kam Andretta jetzt aus Hannover. Wissenschaftsminister Thümler habe zugesagt, ab 2022 Zuschüsse in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen.

Andretta: „Ich freue mich sehr über die Unterstützung des Landes. Damit steht die erforderliche Gegenfinanzierung der Bundesmittel und der Betrieb des Forum Wissens, so dass es seine volle Wirkung entfalten kann. Viele haben an die Idee des Forum Wissens geglaubt und dafür gekämpft, dass es jetzt Wirklichkeit werden kann. An prominenter Stelle stand dabei Thomas Oppermann. Das nach ihm benannte und ebenfalls aus Bundesmitteln finanzierte Thomas Oppermann Kultur-Forum wird das Forum Wissen zu einem außergewöhnlichen Ort der Begegnung von Wissenschaft und Gesellschaft machen.“