Kunstverein Göttingen erhält 60.000 Euro Landesförderung

Besuch im Künstlerhaus am 9. JULI 2021

Das Land fördert auch 2022 die niedersächsischen Kunstvereine mit insgesamt 937000 Euro. Der Kunstverein Göttingen e.V. gehört neben 25 weiteren Vereinen zu den durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur unterstützten Einrichtungen, teilt die Göttinger Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta (SPD) mit.

„Der Göttinger Kunstverein leistet mit seinem breiten Angebot und der hohen Qualität seiner Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Kunstvermittlung und kulturellen Teilhabe in unserer Stadt“, so die Göttinger Landtagsabgeordnete Dr. Gabriele Andretta. 

Der Kunstverein Göttingen e.V. präsentiert, fördert und vermittelt zeitgenössische bildende Kunst. Seinen Schwerpunkt legt er hierbei auf junge Gegenwartskunst. Er ermöglicht aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern aus dem In- und Ausland erste institutionelle Ausstellungen. Der Verein, der als Gast des Künstlerhauses mit Galerie e.V. im Lichtenberghaus sitzt, bietet aber auch ausgewählten etablierten Kunstschaffenden in der Universitätsstadt ein Forum.

Bei der Auswahl der geförderten Einrichtungen berät eine Fachkommission das Land Niedersachsen. Gefördert werden Ausstellungsprogramme, die eine hohe Qualität haben und eine qualifizierte Vermittlung beinhalten. Zu den Förderkriterien gehören laut Ministerium für Wissenschaft und Kultur insbesondere die Präsentation zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler, die überregionale Bedeutung des Programms, innovative Vermittlungsformate und die Förderung von Nachwuchskünstlerinnen und -künstlern. Die Mitglieder der Fachkommission Kunstvereine sind Michael Arzt (HALLE 14 – Zentrum für zeitgenössische Kunst, Leipzig), Stefanie Böttcher (Kunsthalle Mainz), Dörte Ilsabe Dennemann (Kunsthalle Mannheim), Ayse Gülec (documenta15, Kassel), Thomas Thiel (Museum für Gegenwartskunst Siegen).